Sie sind hier: Startseite » Wein Shop » Italien » Apulien Rotwein

Weine aus Apulien, Günstig Rotwein online bestelle

  • Feudi di San Marzano: Collezione Cinquanta

    Der Collezione Cinquanta Vino Rosso d'Italia von der Cantine San Marzano aus Apulien wird zu gleichen Teilen aus Negroamaro und Primitivo gekeltert, die Trauben stammen von über 50 Jahre alten Buschreben und und werden komplett von Hand geerntet. In der Nase finden sich Aromen, die an Pflaumen, Kirschen und Vanille erinnern. Am Gaumen ist der Collezione Cinquanta Vino Rosso d'Italia von der Cantine San Marzano aus Apulien geschmeidig und vollmundig mit viel Frucht und einer weichen Textur - unser neuer Knaller! Über das Weingut Cantine San Marzano: Die Cantine San Marzano war und ist maßgeblich am weinbaulichen Aufstieg Süditaliens beteiligt. Der pittoreske Ort San Marzano di San Giuseppe verlieh der Cantine San Marzano ihren Namen. Die italienische Topadresse von der apulischen Halbinsel Salento tief im Süden Italiens ist eine Winzer-Kooperative und hatte sich 2003 mit dem Wein-Schwergewicht Farnese zusammengetan, um erstklassige süditalienische Weine zu keltern. Das Ziel der damals noch Feudi di San Marzano heißenden Kooperative: das brachliegende Potenzial Apuliens nutzen und mit vereinten Kräften zum renommiertesten Weingut des Salento aufsteigen. Mit Spitzenprodukten wie dem „Sessantanni“ revolutionierte man die Weinwelt Italiens. Nachdem Feudi di San Marzano und Farnese getrennte Wege gingen, machten die ambitionierten Winzer fortan unter dem Namen Cantine San Marzano weiter. Inzwischen hat man sich sogar das durchaus realistische Ziel gesetzt, die beste Genossenschaft in ganz Apulien zu werden. An den 1200 Winzerpartnern liegt es nicht: sie arbeiten tatkräftig an diesem Vorhaben. Die Cantine San Marzano produziert vor allem autochthone Rebsorten aus dem Süden Italiens, beispielsweise Primitivo und Negroamaro. Natürliche Ertragsbegrenzung durch karge Böden, die intensive Sonnenbestrahlung sowie die als Scirocco bekannte, trockene und warme Luftströmung aus Afrika lassen die Trauben natürlich reifen und Schädlingen keine Chance. Dadurch kann die Cantine San Marzano, jedoch unzertifiziert, als Weingut gelten, das ihre Trauben rein biologisch erzeugt. „Sole, Terra e Vento“: Sonne, Erde und Wind – so beschreiben die hiesigen Winzer ihr geliebtes Terroir. Besonderer Schatz sind die bis zu 70 Jahre alten Primitivo-Reben, aus denen besonders konzentriere Spitzenrotweine gekeltert werden.

    21,50 EUR

  • Feudi di San Marzano:2016/17 Primitivo Sessantanni

    Der Sessantanni Primitivo di Manduria DOC von der Cantine San Marzano aus Apulien ist ein beeindruckender Wein aus Trauben von über 60 Jahre alten Rebstöcken. In der Farbe zeigt er ein intensives, leuchtendes Rubinrot. Mit komplexem, breitem und überaus fruchtigem Bukett nach Sauerkirschen, Pflaumen, Leder, Tabak und Schokolade geht es in der Nase weiter. Im Geschmack überzeugt der Sessantanni Primitivo di Manduria vollends: ein saftiger, dichter, vollmundiger und edler Wein – viel mehr geht nicht – perfekt zum Genießen und Meditieren! Über das Weingut Cantine San Marzano: Die Cantine San Marzano war und ist maßgeblich am weinbaulichen Aufstieg Süditaliens beteiligt. Der pittoreske Ort San Marzano di San Giuseppe verlieh der Cantine San Marzano ihren Namen. Die italienische Topadresse von der apulischen Halbinsel Salento tief im Süden Italiens ist eine Winzer-Kooperative und hatte sich 2003 mit dem Wein-Schwergewicht Farnese zusammengetan, um erstklassige süditalienische Weine zu keltern. Das Ziel der damals noch Feudi di San Marzano heißenden Kooperative: das brachliegende Potenzial Apuliens nutzen und mit vereinten Kräften zum renommiertesten Weingut des Salento aufsteigen. Mit Spitzenprodukten wie dem „Sessantanni“ revolutionierte man die Weinwelt Italiens. Nachdem Feudi di San Marzano und Farnese getrennte Wege gingen, machten die ambitionierten Winzer fortan unter dem Namen Cantine San Marzano weiter. Inzwischen hat man sich sogar das durchaus realistische Ziel gesetzt, die beste Genossenschaft in ganz Apulien zu werden. An den 1200 Winzerpartnern liegt es nicht: sie arbeiten tatkräftig an diesem Vorhaben. Die Cantine San Marzano produziert vor allem autochthone Rebsorten aus dem Süden Italiens, beispielsweise Primitivo und Negroamaro. Natürliche Ertragsbegrenzung durch karge Böden, die intensive Sonnenbestrahlung sowie die als Scirocco bekannte, trockene und warme Luftströmung aus Afrika lassen die Trauben natürlich reifen und Schädlingen keine Chance. Dadurch kann die Cantine San Marzano, jedoch unzertifiziert, als Weingut gelten, das ihre Trauben rein biologisch erzeugt. „Sole, Terra e Vento“: Sonne, Erde und Wind – so beschreiben die hiesigen Winzer ihr geliebtes Terroir. Besonderer Schatz sind die bis zu 70 Jahre alten Primitivo-Reben, aus denen besonders konzentriere Spitzenrotweine gekeltert werden.

    22,50 EUR

  • Feudi di San Marzano: 2019/20 Primitivo & Merlot

    Der Sud Primitivo & Merlot von der Cantine San Marzano aus Apulien ist eine gelungene Cuvée und begeistert mit komplexen Aromen, die an reife Kirschen, Pflaumen, Zimt sowie Noten von Schokolade und Vanille erinnern. Durch seine weiche und saftige Art bereitet er große Trinkfreunde für Genießer, die intensive Rotweine mit wenig Säure suchen. Über das Weingut Cantine San Marzano: Die Cantine San Marzano war und ist maßgeblich am weinbaulichen Aufstieg Süditaliens beteiligt. Der pittoreske Ort San Marzano di San Giuseppe verlieh der Cantine San Marzano ihren Namen. Die italienische Topadresse von der apulischen Halbinsel Salento tief im Süden Italiens ist eine Winzer-Kooperative und hatte sich 2003 mit dem Wein-Schwergewicht Farnese zusammengetan, um erstklassige süditalienische Weine zu keltern. Das Ziel der damals noch Feudi di San Marzano heißenden Kooperative: das brachliegende Potenzial Apuliens nutzen und mit vereinten Kräften zum renommiertesten Weingut des Salento aufsteigen. Mit Spitzenprodukten wie dem „Sessantanni“ revolutionierte man die Weinwelt Italiens. Nachdem Feudi di San Marzano und Farnese getrennte Wege gingen, machten die ambitionierten Winzer fortan unter dem Namen Cantine San Marzano weiter. Inzwischen hat man sich sogar das durchaus realistische Ziel gesetzt, die beste Genossenschaft in ganz Apulien zu werden. An den 1200 Winzerpartnern liegt es nicht: sie arbeiten tatkräftig an diesem Vorhaben. Die Cantine San Marzano produziert vor allem autochthone Rebsorten aus dem Süden Italiens, beispielsweise Primitivo und Negroamaro. Natürliche Ertragsbegrenzung durch karge Böden, die intensive Sonnenbestrahlung sowie die als Scirocco bekannte, trockene und warme Luftströmung aus Afrika lassen die Trauben natürlich reifen und Schädlingen keine Chance. Dadurch kann die Cantine San Marzano, jedoch unzertifiziert, als Weingut gelten, das ihre Trauben rein biologisch erzeugt. „Sole, Terra e Vento“: Sonne, Erde und Wind – so beschreiben die hiesigen Winzer ihr geliebtes Terroir. Besonderer Schatz sind die bis zu 70 Jahre alten Primitivo-Reben, aus denen besonders konzentriere Spitzenrotweine gekeltert werden.

    10,50 EUR

  • Feudi di San Marzano:2017/18 Negroamaro "F"Salento

    Der Negroamaro F von San Marzano zeigt sich im Glas pechschwarz und undurchdringlich. In der Nase vielschichtige Aromen, die an Kirschen, Pflaumen, reife Brombeeren, frisch gerösteten Kaffee und Tabak erinnern. Ein Negroamaro F ist ein hocharomatischer, dichter Wein, der durch seine fruchtig-würzige Aromatik beeindruckt und sich mit einem endlos langen Finale am Gaumen verabschiedet – macht garantiert Lust auf den nächsten Schluck.

    23,50 EUR

  • Feudi di San Marzano:2019/20Tramari Rose Primitivo

    Der Tramari Rose di Primitivo Salento IGP von San Marzano ist ein sanft rosafarbener Primitivo. Seiner leichten Farbe zum Trotz verfügt er über ein intensives und anhaltendes Bukett mit Anklängen von Kirschen und Himbeeren. Der Tramari Rose di Primitivo Salento IGP von San Marzano ist ein frischer und eleganter Wein, der am Gaumen überaus ausgewogen und weich daherkommt und über eine beachtliche Länge verfügt. Eine Rarität unter den Roséweinen aus Süditalien – der Tramari wurde zu 100% aus gesunden Primitivo-Trauben gekeltert und verführt mit einem Duft nach roten Früchten, Veilchen und Blüten. Ein herrlich frischer, aromatischer und süffiger Rosé für viele Gelegenheiten! Über das Weingut Cantine San Marzano: Die Cantine San Marzano war und ist maßgeblich am weinbaulichen Aufstieg Süditaliens beteiligt. Der pittoreske Ort San Marzano di San Giuseppe verlieh der Cantine San Marzano ihren Namen. Die italienische Topadresse von der apulischen Halbinsel Salento tief im Süden Italiens ist eine Winzer-Kooperative und hatte sich 2003 mit dem Wein-Schwergewicht Farnese zusammengetan, um erstklassige süditalienische Weine zu keltern. Das Ziel der damals noch Feudi di San Marzano heißenden Kooperative: das brachliegende Potenzial Apuliens nutzen und mit vereinten Kräften zum renommiertesten Weingut des Salento aufsteigen. Mit Spitzenprodukten wie dem „Sessantanni“ revolutionierte man die Weinwelt Italiens. Nachdem Feudi di San Marzano und Farnese getrennte Wege gingen, machten die ambitionierten Winzer fortan unter dem Namen Cantine San Marzano weiter. Inzwischen hat man sich sogar das durchaus realistische Ziel gesetzt, die beste Genossenschaft in ganz Apulien zu werden. An den 1200 Winzerpartnern liegt es nicht: sie arbeiten tatkräftig an diesem Vorhaben. Die Cantine San Marzano produziert vor allem autochthone Rebsorten aus dem Süden Italiens, beispielsweise Primitivo und Negroamaro. Natürliche Ertragsbegrenzung durch karge Böden, die intensive Sonnenbestrahlung sowie die als Scirocco bekannte, trockene und warme Luftströmung aus Afrika lassen die Trauben natürlich reifen und Schädlingen keine Chance. Dadurch kann die Cantine San Marzano, jedoch unzertifiziert, als Weingut gelten, das ihre Trauben rein biologisch erzeugt. „Sole, Terra e Vento“: Sonne, Erde und Wind – so beschreiben die hiesigen Winzer ihr geliebtes Terroir. Besonderer Schatz sind die bis zu 70 Jahre alten Primitivo-Reben, aus denen besonders konzentriere Spitzenrotweine gekeltert werden.

    11,00 EUR

  • Farnese: 2017/18 Edizione Cinque Autoctoni

    Dieser Wein wird aus 5 autochtonen Rebsorten von 5 Weinbergen, die in 2 unterschiedlichen Regionen Süditaliens liegen, vinifiziert. Der Wein besticht durch ein üppiges, facettenreiches Bukett, er ist opulent, mit viel würziger Frucht, weich, dicht, vielschichtig und fast endlos lange nachhallend. Über Cantina Farnese: Farnese Vini ist ein junges Weingut, dass es geschafft hat, sich in kurzer Zeit einen Namen für hochwertige Weine aus der Primitivo Traube zu erarbeiten. Heute zählt das Weingut zu den führenden Produzenten in der Region.

    22,50 EUR

Apulien Wein - Info:

La Corte -Mit alten Reben zu neuem Ruhm
La Corte ist einer der Shooting-Stars aus dem boomenden Rotweingebiet Salento im Süden Apulien. Das edle Etikettendesignund ie eigenständige Flaschenform sind zum Markenzeichen für prachtvolle Weine aus alten Reben geworden. Die historischen Wurzeln des Weingutes gehen zurück bis ins 16. Jahrhundert, als die Barone der Familie Mattei in Novoli das alte Adelsgut La Corte gründen. Es liegt nahe der Stadt Lecce, berühmt für ihre barocken Bauten. Heute ist La Corte ein ausgemachter Spezialist für Rotweine aus sehr alten Reben, die auf der Halbinsel Salento die Zeiten überdauert haben - die ältesten Bestände von La Corte sind rund 80 Jahre alt! Selbstredend sind es ausschließlich im Salento heimische Rebsorten: Primitivo und Negroamaro. Sie haben sich im Laufe der Jahrhunderte optimal an das heiße, mediterrane Klima angepasst und ergeben volle, körperreiche und feurige Rotweine.
Vigneti des Salento - Neuer Schwung auf der Halbinsel Salento
Vorhang auf für die neue Apulien Kooperation von Farnese Vini! Die Meister der Top-Relation von Preis & Leistung aus den Abruzzen sind schon seit einigen Jahren in Apulien aktiv und jetzt hat man mit Vigneti des Salento einen neuen leistungsfähigen Partner gefunden. Das Portfolio umfasst die gesamte Bandbreite an Weinen, welche die Halbinsel Salento, der "Absatz" des "italienischen Stiefels" bereit hält. Dazu zählen erfreulich leichte, frische und wunderbar mediterrane Weiß-und Rose-Weine ebenso wie temperamentvolle Rote. Eine ganze Schar autochthoner Rebsorten steht bereit: Verdeca, Malvasio Bianca, Negroamaro, Malvasio Nera, Primitivo...Farnese Vini steuert das Know-how bei und hat mit Filippo Baccalaro einen sehr kompetenten Chef-Oenologen zur Verügung, der mit "I Muri" (die Mauern) eine beeindruckende Basislinie vorgelegt hat.
Ognissole - Apulien mit der Klasse von Feudo di San Gregorio
Über Feudi di San Gregorio muss man keine großen Worte mehr verlieren. Denn die Weine dieses kampanischen Spitzererzeugers zählen zum Besten, was Italien zu bieten hat. Doh längst ist dieser Ausnahmebetrieb auch außerhalb Kampaniens aktiv, so in der Basilikata und seit 2000 in Apulien, einer Region, die gerade dabei ist, ihr großes vinophiles Talent richtig zur Entfaltung zu bringen. Ognissole heißt die Feudi-Dependance am Absatz des "italienischen Stiefels" in Fragagnano bei Manduria gelegen. Ziel ist es, dem Weinbau Apuliens entscheidende Impulse zu gbenm, so wie es in Kampanien gelungen ist. Denn Apulien ist eine der ältesten Weinregionen Europas, mit über 3000 Jahren Anbaugeschichte und besitzt einen beachtlichen Schatz an regionalen Rebsorten, allen voran Bero di Troia, Negroamaro und natürlich Primitivo

Wein aus Apulien / Apulia

Apulien ist die am Absatz des "Stiefels" gelegene Region. Landschaftlich weist sie weite, zum Meer hin leicht abfallende Ebenen und einige Höhenzüge auf. Die rote Erde, auf der Wein, Getreide, Olivenbäume und Obst u. Gemüse wachsen, ist ein Überbleibsel des Zerfalls der Kalkböden.
Eine stark landwirtschaftlich orientierte Region mit intensivem Hartweizenanbau und entsprechender Pasta-Produktion. Im Weinbau wetteifern Apulien und Sizilien Jahr für Jahr um die Spitzenposition der größten Weinproduktion Italiens. Menge geht jedoch keineswegs einher mit niedriger Qualität. In den vergangenen Jahren hat sich in den Weinkellern Apuliens ein großer Wandel vollzogen, neue Techniken hielten Einzug und immer mehr Produzenten gehen dazu über, ihre Weine selbst abzufüllen und nicht mehr an Abfüller zu verkaufen. Charaktervolle Qualitätsweine wachsen in dieser Region, so z. B. - um nur einige Beispiele zu nennen, um das Stauferschloß Friedrichs II. Castel del Monte im gleichnamigen Anbaugebiet, im Salento oder der Provinz Taranto, wo die Rebsorte Primitivo beheimatet ist, die die Urrebe des Zinfandel sein soll. Die bekanntesten Weine der Region sind sicher die feinen Rosés, eine Spezialität der Region.

Die DOC, DOCG und IGT - Ursprungsbezeichnungen der Region Apulien:
Aleatico di Puglia
Alezio
Brindisi
Cacc'è mmitte di Lucera
Castel del Monte
Copertino
Galatina
Gioia del Colle
Gravina
Leverano
Lizzano
Locorotondo
Martina (auch: Martina Franca)
Matino
Moscato di Trani
Nardò
Orta Nova
Ostuni
Primitivo di Manduria
Rosso Barletta
Rosso Canosa
Rosso di Cerignola
Salento
Salice Salentino
San Severo
Squinzano

© Classic Weinshop - Ihr online Weinhandel & Weinversand im Internet.
Ihr Shop für augefallene und besondere Weinpräsente & Weingeschenke.