Sie sind hier: Startseite » Wein Shop » Deutschland » Rheingau

> Weine aus dem Rheingau im Wein-Shop bestellen

  • 2019 Diefenhardt Riesling Kabinett trocken

    Der Riesling Kabinett trocken vom Weingut Diefenhardt ist ein Riesling von der Einzellage Martinsthaler Wildsau und duftet nach Birne und Pfirsich, sehr klare, geradlinige Frucht, feinsaftig, elegante Säure, würzige Mineralik, gute Balance von Süße und Säure, leicht und dennoch viel Frucht und Geschmack. Als "Wild's Aue" bezeichneten die Martinsthaler jenes Gemarkungsstück, wo häufig das Wild aus dem Wald trat. Durch die Jahre entstand daraus die Lagenbezeichnung Wildsau. Die Weinlage Martinsthaler Wildsau erstreckt sich vom Martinsthaler Berg bis in den ebenen Bereich zum Rödchen. Über das Weingut Diefenhardt: Das Weingut Diefenhardt liegt im Rheingauer Weindorf Martinsthal, nahe Eltville. Es wird von Peter Seyffardt in dritter Generation geführt. Seine Tochter Julia ist nach abgeschlossenem Weinbaustudium in Geisenheim nun ebenfalls ins Weingut eingestiegen und wird als vierte Generation in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Die Weinkeller des Weinguts stammen aus dem 17. Jahrhundert und spiegeln die lange Tradition des Weinguts wider. Das Ziel im Weingut Diefenhardt ist es, Weine zu produzieren, die konzentriert und komplex sind und ihren Ursprung (Terroir) widerspiegeln. Dabei gelingt es Peter Seyffardt nicht nur charaktervolle, fruchtgeprägte Rieslinge zu erzeugen, sondern auch komplexe und würzige Spätburgunderweine, die dem Riesling in nichts nachstehen.

    10,50 EUR

  • 2019 Diefenhardt Martinsthaler Wildsau Riesl.

    Der Martinsthaler Wildsau Riesling Kabinett feinherb von Weingut Diefenhardt duftet nach Birne und Pfirsich, sehr klare, geradlinige Frucht, feinsaftig, elegante Säure, würzige Mineralik, gute Balance von Süße und Säure, leicht und dennoch viel Frucht und Geschmack. Als "Wild´s Aue" bezeichneten die Martinsthaler jenes Gemarkungsstück, an dem häufig das Wild aus dem Wald trat. Durch die Jahre entstand daraus die Legenbezeichnung Wildsau. Nach Südwesten ausgerichtet, hat die Lage bis zum späten Abend Sonne. So erhalten wir Rieslinge, die durch eine klare Frucht und elegante Säure begeistern. Über das Weingut Diefenhardt: Das Weingut Diefenhardt liegt im Rheingauer Weindorf Martinsthal, nahe Eltville. Es wird von Peter Seyffardt in dritter Generation geführt. Seine Tochter Julia ist nach abgeschlossenem Weinbaustudium in Geisenheim nun ebenfalls ins Weingut eingestiegen und wird als vierte Generation in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Die Weinkeller des Weinguts stammen aus dem 17. Jahrhundert und spiegeln die lange Tradition des Weinguts wider. Das Ziel im Weingut Diefenhardt ist es, Weine zu produzieren, die konzentriert und komplex sind und ihren Ursprung (Terroir) widerspiegeln. Dabei gelingt es Peter Seyffardt nicht nur charaktervolle, fruchtgeprägte Rieslinge zu erzeugen, sondern auch komplexe und würzige Spätburgunderweine, die dem Riesling in nichts nachstehen.

    10,50 EUR

  • 2019 Diefenhardt Spätburg. Rose Qba feinherb

    Der Spätburgunder Rosé feinherb vom Weingut Diefenhardt ist erfrischend - fruchtig präsentiert sich dieser Wein. Ein harmonischer Genuss besonders für lange Sommerabende. Bei diesem Rosé wurde nur der frei ablaufende Saft der Traubenmaische ohne zu pressen verwendet. Dies verleiht ihm seine klare unvergleichliche Aromatik. "feinherb" wird gerne von deutschen Winzern als Alternativbezeichnung für halbtrocken verwendet. Es soll analytisch halbtrockene Weine bezeichnen, die aber sensorisch ein trockenes Geschmacksbild aufweisen. Über das Weingut Diefenhardt: Das Weingut Diefenhardt liegt im Rheingauer Weindorf Martinsthal, nahe Eltville. Es wird von Peter Seyffardt in dritter Generation geführt. Seine Tochter Julia ist nach abgeschlossenem Weinbaustudium in Geisenheim nun ebenfalls ins Weingut eingestiegen und wird als vierte Generation in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Die Weinkeller des Weinguts stammen aus dem 17. Jahrhundert und spiegeln die lange Tradition des Weinguts wider. Das Ziel im Weingut Diefenhardt ist es, Weine zu produzieren, die konzentriert und komplex sind und ihren Ursprung (Terroir) widerspiegeln. Dabei gelingt es Peter Seyffardt nicht nur charaktervolle, fruchtgeprägte Rieslinge zu erzeugen, sondern auch komplexe und würzige Spätburgunderweine, die dem Riesling in nichts nachstehen.

    9,00 EUR

  • 2017/2018 Diefenhardt Spätburgunder QbA trocken

    Der Spätburgunder QbA trocken vom Weingut Diefenhardt strahlt in leuchtendem Rubinrot. Duft nach reifen, roten Beeren, mit zarten Holzaromen unterlegt. Im Geschmack enorm saftig, fruchtig mit einem Anflug von Kaffee. Im Nachhall noch jugendliche Tannin, welche aber harmonisch eingebunden sind. Maischegärung, 12 Monate Ausbau auf der Feinhefe in bereits belegten Barriquefässern. Über das Weingut Diefenhardt: Das Weingut Diefenhardt liegt im Rheingauer Weindorf Martinsthal, nahe Eltville. Es wird von Peter Seyffardt in dritter Generation geführt. Seine Tochter Julia ist nach abgeschlossenem Weinbaustudium in Geisenheim nun ebenfalls ins Weingut eingestiegen und wird als vierte Generation in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Die Weinkeller des Weinguts stammen aus dem 17. Jahrhundert und spiegeln die lange Tradition des Weinguts wider. Das Ziel im Weingut Diefenhardt ist es, Weine zu produzieren, die konzentriert und komplex sind und ihren Ursprung (Terroir) widerspiegeln. Dabei gelingt es Peter Seyffardt nicht nur charaktervolle, fruchtgeprägte Rieslinge zu erzeugen, sondern auch komplexe und würzige Spätburgunderweine, die dem Riesling in nichts nachstehen.

    11,00 EUR

  • 2018/2019 Diefenhardt "JD" Alte Reben Riesl.

    Der JD Martinsthaler Langenberg Riesling Alte Rebe vom Weingut Diefenhardt aus Marthinstal ist ein komplexer, vielschichtiger Riesling. Einen besseren Riesling werden Sie zu unserem sehr attraktiven Preis kaum finden. Die Reben sind im Schnitt 35 Jahre alt. Feine, elegante Nase nach Birne, Pfirsich und Stachelbeeren, noch verhalten. guter Abgang mit vielen Nuancen und deutlicher Terroirprägung. Dieser Wein trägt die Initialen von Jacob Diefenhardt dem Gründer des Weingutes und Großvater des heutigen Winzers Peter Seyffardt. Die Trauben werden selektiv aus unserer Spitzenlage dem Martinsthaler Langenberg geerntet. Der Martinsthaler Langenberg, ein großer, nach Südwesten gerichteter Hang an einem langgezogenen Bergrücken. Er reicht vom Ortsrand bis zum Wald hinauf. Dort, am höchsten Punkt, steht jenes markante Weinbergshäuschen, das den Berg schon von weitem unverwechselbar macht. Die Böden im Westenhang in Dorfnähe sind Verwitterungsböden des Phyllits und werden in östlicher Richtung zunehmend durch einen steigenden Lößanteil überdeckt. Im Südhang, nahe dem Wald hat der Langenberg trotz steilster Hangneigung außergewöhnlich tiefgründige Böden. Dadurch wachsen hier trotz der Höhe relativ kräftige, körperreiche und sehr würzige Weine mit ausgeprägten Aromen von Pfirsich, Birne, Stachelbeere und exotischen Früchten. Über das Weingut Diefenhardt: Das Weingut Diefenhardt liegt im Rheingauer Weindorf Martinsthal, nahe Eltville. Es wird von Peter Seyffardt in dritter Generation geführt. Seine Tochter Julia ist nach abgeschlossenem Weinbaustudium in Geisenheim nun ebenfalls ins Weingut eingestiegen und wird als vierte Generation in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Die Weinkeller des Weinguts stammen aus dem 17. Jahrhundert und spiegeln die lange Tradition des Weinguts wider. Das Ziel im Weingut Diefenhardt ist es, Weine zu produzieren, die konzentriert und komplex sind und ihren Ursprung (Terroir) widerspiegeln. Dabei gelingt es Peter Seyffardt nicht nur charaktervolle, fruchtgeprägte Rieslinge zu erzeugen, sondern auch komplexe und würzige Spätburgunderweine, die dem Riesling in nichts nachstehen.

    12,50 EUR

  • 2016/2017 Diefenhardt Langenberg Riesling GG

    Der Martinsthaler Langenberg Riesling trocken Grosses Gewächs vom Weingut Diefenhardt besitzt ein elegantes Bukett mit Anklängen von Birne, Pfirsich, ein wenig Ananas und Stachelbeeren. Am Gaumen komplex und von schöner Mineralität, dicht verwobene Fruchtnoten, dominant, guter Abgang mit vielen Nuancen und deutlicher Terroirprägung. Alle Weine, die als Grosse Gewächse bezeichnet werden, wurden nach gleichen terroirorientierten, strengen Kriterien erzeugt. GG - das Symbol für die höchste deutsche Weinkategorie für trockene Weine. Über das Weingut Diefenhardt: Das Weingut Diefenhardt liegt im Rheingauer Weindorf Martinsthal, nahe Eltville. Es wird von Peter Seyffardt in dritter Generation geführt. Seine Tochter Julia ist nach abgeschlossenem Weinbaustudium in Geisenheim nun ebenfalls ins Weingut eingestiegen und wird als vierte Generation in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Die Weinkeller des Weinguts stammen aus dem 17. Jahrhundert und spiegeln die lange Tradition des Weinguts wider. Das Ziel im Weingut Diefenhardt ist es, Weine zu produzieren, die konzentriert und komplex sind und ihren Ursprung (Terroir) widerspiegeln. Dabei gelingt es Peter Seyffardt nicht nur charaktervolle, fruchtgeprägte Rieslinge zu erzeugen, sondern auch komplexe und würzige Spätburgunderweine, die dem Riesling in nichts nachstehen.

    27,00 EUR

1 2 3 4 5 »

Schloss Vollrads - Das Traditionsweingut glänzt mit neuer Klasse
Gutsverwlter Dr. Rowald Hepp ist es gelungen, Schloss Vollrads, das Flaggschiff deutscher Weinkultur (Gault Millau) wieder auf Trab zu bringen. Der engagierte Weinenthusiast sorgt bei allen Weinen für ein durchgängig hohes Niveau.


Informationen über Weine aus dem Rheingau finden Sie weiter unten:

Am berühmten Rheinknie liegt der Rheingau. Hier dominieren die beiden Rebsorten Riesling und Spätburgunder. Obwohl im Rheingau in den letzten Jahrzehnten die Zahl der Winzer deutlich zurückgegangen ist, sind die Weinberge der ehemaligen Winzer keineswegs verwaist. Jüngere, ausgebildete Önologen haben übernommen, bewirtschaften größere Flächen und machen mit hoher Qualität den einst dominierenden adeligen Winzern Konkurrenz. Dennoch gehören gerade die Schloßgüter natürlich nach wie vor zu den ersten Adressen. Dominierend in den Weinbergen, von denen die meisten an den Hängen des Taunus liegen, ist die Riesling-Rebe, die hier nachweislich seit 1435 angepflanzt wird.

Rheingau - Lebensfreude pur

Einer Laune der Natur ist es zu verdanken, dass der sonst in Richtung Norden fließende Rhein bei Wiesbaden fast im rechten Winkel nach Westen abbiegt.

Um schon 30 Kilometer später bei Rüdesheim am Rhein wieder in Richtung Norden zu fließen. Das Rheingau-Gebirge, ein von Osten nach Westen verlaufender Taunus-Ausläufer, hält den Fluss auf und zwingt ihn zur Richtungsänderung. So entstand am 50. Grad nördlicher Breite das Rheinknie und auf dem schmalen Streifen rechts des Rheins zwischen Wiesbaden und Lorch am Rhein das Weinbaugebiet Rheingau, das sich im Osten bis Flörsheim-Wicker erstreckt.
Der schöne Flecken Erde ist mit 3.100 Hektar Reben bepflanzt. Hier ist vor allem die Heimat des Rheingauer Rieslings, der auf 2.500 Hektar Rebland wächst, und die des Spätburgunders, für den vor allem Assmannshausen bekannt ist.
In den trockenen, steinigen Südhängen gedeiht der Riesling besonders gut. Er übersteht auch kalte Wintertage und nutzt die lange Reifeperiode zur Ausbildung feiner Fruchtsäuren und Aromen. Bereits im Jahr 1775 entdeckte das Kloster Johannisberg den Vorteil einer späten Weinlese, und auch heute zählen die Rheingauer Riesling Spätlesen zu den Vorzeigeweinen der Region. Seit einigen Jahren dokumentieren die Weine mit der Auszeichnung "Erstes Gewächs" den Anspruch der Winzer, sich immer wieder neue, ehrgeizige Ziele zu setzen und Außergewöhnliches in die Flasche zu füllen. Diese Weine stammen aus klassifizierten „Ersten Lagen“ und werden nach sehr anspruchsvollen und strengen Kriterien erzeugt und vinifiziert.
Der Rheingau ist eine touristisch sehr beliebte Reiseregion, in der alte Klöster und Schlösser stimmungsvoll in die Weinlandschaft eingebettet sind. Auf 120 Kilometern führt die Rheingauer Riesling Route durch die malerischen Weinorte. Unterwegs laden Gutsschänken und Straußwirtschaften zur Einkehr beim Rheingauer Wein ein und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten warten am Wegrand. Wer die markanten Aussichtspunkte des Rheingaus besucht, wie das Niederwalddenkmal, Schloss Johannisberg, die Hallgartener Zange über Oestrich-Winkel oder die Bubenhäuser Höhe, sieht vor sich die historischen Zentren des Weinbaus liegen. Da ist zuerst einmal die ehemalige Zisterzienserabtei Kloster Eberbach, eine der besterhaltenen mittelalterlichen Klosteranlagen Deutschlands. Der Johannisberg ist nicht nur bekannt für das gleichnamige Schloss, das aus den Ruinen einer Klosteranlage entstanden ist, sondern weinhistorisch auch als der Ort, an dem die Spätlese ihren Ursprung hat. Nicht zu vergessen die Forschungsanstalt für Wein-, Obst- und Gartenbau in Geisenheim, die durch ihre umfangreichen Forschungen immer neue Anregungen für qualitative Verbesserungen liefert.
Rheingauer Weingüter und Gastronomen bieten das ganze Jahr über weinkulinarische Erlebnisse auf hohem Niveau. Mit dem Gourmet- und Weinfestival im März, mit den Schlemmerwochen Ende April, mit dem Rheingau Musik Festival über die Sommermonate und mit den Glorreichen Rheingautagen im November. Ein einmaliges Erlebnis bieten auch die traditionellen Weinversteigerungen auf Kloster Eberbach.

Rheingau - Lebensfreude pur

Einer Laune der Natur ist es zu verdanken, dass der sonst in Richtung Norden fließende Rhein bei Wiesbaden fast im rechten Winkel nach Westen abbiegt.

Um schon 30 Kilometer später bei Rüdesheim am Rhein wieder in Richtung Norden zu fließen. Das Rheingau-Gebirge, ein von Osten nach Westen verlaufender Taunus-Ausläufer, hält den Fluss auf und zwingt ihn zur Richtungsänderung. So entstand am 50. Grad nördlicher Breite das Rheinknie und auf dem schmalen Streifen rechts des Rheins zwischen Wiesbaden und Lorch am Rhein das Weinbaugebiet Rheingau, das sich im Osten bis Flörsheim-Wicker erstreckt.
Der schöne Flecken Erde ist mit 3.100 Hektar Reben bepflanzt. Hier ist vor allem die Heimat des Rheingauer Rieslings, der auf 2.500 Hektar Rebland wächst, und die des Spätburgunders, für den vor allem Assmannshausen bekannt ist.
In den trockenen, steinigen Südhängen gedeiht der Riesling besonders gut. Er übersteht auch kalte Wintertage und nutzt die lange Reifeperiode zur Ausbildung feiner Fruchtsäuren und Aromen. Bereits im Jahr 1775 entdeckte das Kloster Johannisberg den Vorteil einer späten Weinlese, und auch heute zählen die Rheingauer Riesling Spätlesen zu den Vorzeigeweinen der Region. Seit einigen Jahren dokumentieren die Weine mit der Auszeichnung "Erstes Gewächs" den Anspruch der Winzer, sich immer wieder neue, ehrgeizige Ziele zu setzen und Außergewöhnliches in die Flasche zu füllen. Diese Weine stammen aus klassifizierten „Ersten Lagen“ und werden nach sehr anspruchsvollen und strengen Kriterien erzeugt und vinifiziert.
Der Rheingau ist eine touristisch sehr beliebte Reiseregion, in der alte Klöster und Schlösser stimmungsvoll in die Weinlandschaft eingebettet sind. Auf 120 Kilometern führt die Rheingauer Riesling Route durch die malerischen Weinorte. Unterwegs laden Gutsschänken und Straußwirtschaften zur Einkehr beim Rheingauer Wein ein und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten warten am Wegrand. Wer die markanten Aussichtspunkte des Rheingaus besucht, wie das Niederwalddenkmal, Schloss Johannisberg, die Hallgartener Zange über Oestrich-Winkel oder die Bubenhäuser Höhe, sieht vor sich die historischen Zentren des Weinbaus liegen. Da ist zuerst einmal die ehemalige Zisterzienserabtei Kloster Eberbach, eine der besterhaltenen mittelalterlichen Klosteranlagen Deutschlands. Der Johannisberg ist nicht nur bekannt für das gleichnamige Schloss, das aus den Ruinen einer Klosteranlage entstanden ist, sondern weinhistorisch auch als der Ort, an dem die Spätlese ihren Ursprung hat. Nicht zu vergessen die Forschungsanstalt für Wein-, Obst- und Gartenbau in Geisenheim, die durch ihre umfangreichen Forschungen immer neue Anregungen für qualitative Verbesserungen liefert.
Rheingauer Weingüter und Gastronomen bieten das ganze Jahr über weinkulinarische Erlebnisse auf hohem Niveau. Mit dem Gourmet- und Weinfestival im März, mit den Schlemmerwochen Ende April, mit dem Rheingau Musik Festival über die Sommermonate und mit den Glorreichen Rheingautagen im November. Ein einmaliges Erlebnis bieten auch die traditionellen Weinversteigerungen auf Kloster Eberbach.

© Classic Weinshop - Ihr online Weinhandel & Weinversand im Internet.
Ihr Shop für augefallene und besondere Weinpräsente & Weingeschenke.